Sunday, April 09, 2006

Kinder schreiben Geschichten im Unterricht

-
Dies würde ich gern einmal im PC-Kurs umsetzen und habe am vergangenen Mittwoch bereits einen Versuch gestartet. Da es sich um Kinder aus der zweiten Klasse handelte, entschied ich mich für eine kurze Geschichte mit Lücken. Für diese Zwischenräume sollte sich jeder Schüler passende Wörter bzw. Sätze überlegen. Mit dieser Altersstufe ist eine solche Aufgabe allerdings recht schwierig. Alternativ könnte ich mir auch Textteile vorstellen, die ähnlich wie bei einem Puzzle, sinnvoll oder auch lustig zusammengefügt werden müssten. In einer Umsetzung dieser Idee für den PC Unterricht wäre das Ergebnis anschließend in Word zu übertragen, eventuell mit entsprechender Verschönerung durch Grafiken.

An meiner Schule ist der Ausländeranteil unter den Schülern sehr hoch. Sehr viele Kinder sprechen in ihrer Freizeit nur ihre Muttersprache. Entsprechend problematisch sieht es oft mit ihren Fähigkeiten in Rechtschreibung, Wortschatz und Grammatik aus. Deshalb werde ich mich für meinen nächsten PC Kurs mit den Schülern der vierten Klasse wohl für die Puzzle-Variante entscheiden. Je nachdem wie es mit den Fähigkeiten Ihrer Schüler aussieht, passen Sie als Lehrer den Schwierigkeitsgrad diesen Bedingungen an. Denkbar wären auch folgende Vorgehensweisen zum schreiben von Geschichten im Unterricht:

- bestimmtes Erlebnis als Thema vorgeben: Klassenfahrt, Feiertag, Ferien
- eine vorhandene Geschichte weiter schreiben lassen
- Themen der Schüler werden verlost
- Sie geben mehrere Stichpunkte vor, die alle in der Geschichte enthalten sein müssen.
- Ein Bild wird vorgegeben und die Schüler erfinden dazu eine Geschichte
- Bei einer Bildergeschichte muss noch der Text eingetragen werden.

Für einen PC-Kurs bieten sich folgende Umsetzungen:

- Alle Texte werden in Word geschrieben
- Ausdruck der Ergebnisse für eine Kurs Zeitung
- Veröffentlichen auf der Schulhomepage
- Passende Bilder mit Paint zeichnen oder im Internet suchen
- Andere Schriftgrößen, Farben, usw.